Kaufmännisches Berufskolleg II mit Üfa

Das Kaufmännische Berufskolleg II besuchen die Schülerinnen und Schüler mit der Zielsetzung, die Fachhochschulreife zu erwerben. Damit stehen ihnen in ganz Baden-Württemberg alle Hochschulen (auch die Dualen Hochschulen) als Ausbildungsorte zur Verfügung. Zum Studium in anderen Bundesländern muss eventuell ein sechsmonatiges Praktikum in Unternehmen mit zur Ausbildung passendem Profil nachgewiesen werden.

Gleichzeitig kann über einen Zusatzunterricht und einer weiteren Prüfung der Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Wirtschaftsassistentin“/“Staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent“ erworben werden.

Das Kaufmännische Berufskolleg II können Schülerinnen und Schüler besuchen, die das Kaufmännische Berufskolleg I erfolgreich und mit einem Notenschnitt von min. 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft abgeschlossen haben.

Die Ausbildung am Kaufmännischen Berufskolleg II mit einer Übungsfirma vertieft die Allgemeinbildung und vermittelt für qualifizierte kaufmännische Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung erforderliche fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse. Das Berufskolleg vermittelt zugleich vertiefende Inhalte der kaufmännischen Ausbildungsberufe.

Die Ausbildung erfolgt in einer Vollzeitschule und dauert ein Jahr.

Die moderne Übungsfirma der Erwin-Teufel-Schule bietet interessierten und motivierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, typische Aufgabenfelder kaufmännischer Berufe praxisnah kennen zu lernen. Während ihrer Mitarbeit in unserer Übungsfirma werden sie mehrere Abteilungen durchlaufen. Übungsfirmen sind fiktive Unternehmen, die aber wie tatsächlich existierende Unternehmen agieren. Der Aufbau der Übungsfirma entspricht betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen, wie sie auch in realen Unternehmen Anwendung finden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt mit dem betreffenden Anmeldeformular.

Informationen
Informationen zum Zweijährigen Kaufmännischen Berufskolleg mit Übungsfirma erhalten Sie hier.