Sonderberufsschule

In der Sonderberufsschule Metall bildet die Erwin-Teufel-Schule in Spaichingen in dualer Form Schülerinnen und Schüler zum Metallfeinbearbeiter aus. Die Auszubildenden kommen überwiegend vom Berufsförderungszentrum Tuttlingen-Möhringen. Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend an eineinhalb Tagen in der Woche und orientiert sich an den gültigen Bildungsplänen in Baden-Württemberg. Das Lerntempo und die Anspruchshöhe wird dem Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler angepasst. Daher findet auch der Unterricht in Kleinklassen statt. Die Sonderberufsschule hat vor allem fachliche Kenntnisse zu vermitteln und die allgemeine Bildung zu vertiefen und zu erweitern.
Während der dreijährigen Ausbildung finden regelmäßige Absprachen und Treffen mit den Förderlehrern und Meistern des Berufsförderungszentrums Tuttlingen-Möhringen statt, um Inhalte abzustimmen und den Leistungsstand und Ausbildungsverlauf zu besprechen.
Die Sonderberufsschule schließt mit einer Abschlussprüfung ab. Aufgrund besonderer Vereinbarung werden in Baden-Württemberg die Abschlussprüfungen der Sonderberufsschule und der schriftliche Teil der Abschlussprüfung der Kammern gemeinsam durchgeführt. Wer die Abschlussprüfung der Berufsschule und den Ausbildungsabschluss besteht, bekommt den Hauptschulabschluss zuerkannt. Dazu ist keine zusätzliche Prüfung erforderlich.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt mit dem betreffenden Anmeldeformular.

Informationen
Informationen für die Ausbildung zum Metallfeinbearbeiter beim Berufsförderungszentrum in Tuttlingen-Möhringen finden Sie auf deren Internetseite oder hier.